«

»

Dez 17 2012

Info: Änderung beim Teilnehmer-Gewinnspiel


Moin Moin liebe Dosenadventler,

am zweiten Advent hatten wir unser 9. Türchen geöffnet, hinter dem sich Bernhard Hoecker mit einem Audio- bzw. Videobeitrag versteckt hat. Dazu hatten wir geschrieben:

Sollte dieses Türchen bei der Hörer-Abstimmung (ab dem 24. Dezember) den ersten Preis, ein Garmin Etrex 30, gewinnen, wird dieses auf seinen Wunsch hin einem guten Zweck zugeführt.

Zu diesem Satz hatten wir eine E-Mail zugeschickt bekommen , in welcher in drei Punkten begründet wurde, warum dieses Türchen gegen die Teilnahmebedingungen des Teilnehmer-Gewinnspiels verstößt. Wir möchten nun dazu Stellung nehmen:
  1. “Es ist ein Videobeitrag.”
    Das stimmt – das Türchen kann man sich als Video auf Youtube anschauen. Dennoch wurde dieser Beitrag als Podcast im mp3-Format veröffentlicht und war somit wie gewohnt die erste Anlaufstelle der Hörer. Es handelt sich demnach um ein reguläres Dosenadvent-Türchen, welches in der gleichen Form wie die anderen veröffentlicht wurde. Aufgrund der genialen Idee, das Publikum mit einfließen zu lassen und den Zuschauern diese Erinnerung zu geben, haben wir uns für die Veröffentlichung des Videos entschieden. Weiter ist Hoecker auch eine Person, die in Geocacherkreisen bekannt und beliebt ist.
  2. “Bernhard Hoecker ist kommerziell, da er als Comedian sein Geld verdient.”
    Das stimmt – Bernhard Hoecker argiert mit seinem eigenen Namen (mit Doppelpunkt auf dem e) als bezahlter Comedian. Jedoch hatte Hoecker keine kommerziellen Absichten mit dem Türchen gehabt, er hat uns seinen Beitrag ohne Kosten zur Verfügung gestellt. Dazu kommt, dass wir mit Hoecker als Privatperson dieses Türchen gestaltet haben (ja, unter dem gleichen Namen existiert auch die Privatperson ‘Bernhard Hoecker’) und er selbst dieses Projekt auch als sein Privates ansieht, es dient nicht als Werbemittel.
    Zwar wurde dieses Video auf seiner ‘Arbeit’ produziert, ist von unserer Seite aus aber aufgrund der Idee, die dahinter steckt (dazu war es eine Veranstaltung mit vielen Geocachern), gerechtfertigt. Bernhard Hoecker hat weder Tourdaten, Preise oder seine Werke, die käuflich zu erweben sind, angepriesen. 
  3. “Der Beitrag ist kürzer als drei Minuten.”
    Das stimmt – der Beitrag hat eine Länge von ca. 49 Sekunden und entspricht damit nicht der Länge, die ihr normalerweise von einem Dosenadvent-Türchen gewohnt seid. Nach unserem Leitfaden sollte ein Beitrag 3-7 Minuten, bestenfalls 5 Minuten lang sein. Jedoch, und das findet ihr auch dieses Jahr wieder, gibt es viele längere Beiträge, die aufgrund ihrer Güte von uns genehmigt wurden. Genau anders herum haben wir es auch beim Türchen von Bernhard Hoecker gemacht.
    Nun sei aber nicht zu vergessen, dass die Richtlinien des Teilnehmer-Gewinnspiels besagen, dass ein Beitrag erst ab der Länge von 3 Minuten gewinnen kann. Somit ist das Türchen auch nicht berechtigt, am Teilnehmer-Gewinnspiel teilzunehmen.
Bernhard Hoecker hatte uns von Anfang an gesagt, dass er keinen Preis gewinnen und es viel lieber einem gutem Zweck zukommen lassen möchte. Wir fanden diese Option gut, da somit die Hörer auch dem ‘gutem Zweck’ eine Stimme geben konnten (denn immerhin ist Weihnachten und Geocaching ein Hobby, welches man sich leisten muss), insofern ihnen das Hoecker-Türchen gefallen hat.
Und dennoch: Um fair gegenüber allen zu sein, insbesondere gegenüber den Menschen, die Dosenadvent ausmachen, haben wir uns in den letzten Tagen sehr um einen Kompromiss bemüht. Unser Sponsor Garmin hat dabei von sich aus telefonisch das folgende, sehr großzügige Angebot gemacht, welches wir gerne so annehmen:

Sollte Bernhard Hoeckers Beitrag als Favorit aus dem Dosenadvent hervorgehen, sind wir gerne bereit, ein weiteres eTrex 30 für den/die Zweitplatzierten zur Verfügung zu stellen.

Wir danken somit Garmin für die schnelle Lösung des Problems – welches leider durch uns verursacht wurde.

Dosenadvent ist ein Freizeitprojekt, welches auch wir nur einmal im Jahr machen – und nun auch zum ersten Mal  als ein richtiges “Gewinnspiel”, welches ja in erster Linie den Zweck haben sollte, die Teilnehmer zu belohnen. Dass uns dabei ein Fehler unterlaufen ist, tut uns Leid. Ein NoGo, welches bei der Größe dieses Projekts eines ist, ist zum Go geworden und sollte auch nicht durch den relativ großen Zeitaufwand gerechtfertigt werden. Letztendlich entscheiden ja aber auch die Hörer, wer den ersten Preis abräumen wird und sie sollten bei der Abstimmung den Beitrag von Bernhard Hoecker, nicht seine prominente Persönlichkeit, bewerten. Wir hoffen nur, dass so etwas nicht wieder vorkommt und danken Garmin nochmal recht herzlich für das großzügige Angebot. Auch in Zukunft freuen wir uns über eure Meinung – ob fröhlich oder kritisch.

 

… und wie sagte uns Garmin so schön?

Es soll ja keine traurigen Geocacher-Gesichter zu Weihnachten geben, maximal rote Nasen.

 

Eine besinnliche Adventszeit und weiterhin viel Spaß mit Dosenadvent (noch eine Woche!)
das Dosenadvent-Team

7 Kommentare

Zum Kommentar-Formular springen

  1. Slini11

    Ach, da hatte wohl jemand nichts besseres zu tun, als anderen Leuten zusätzliche Arbeit zu machen ?!

    Schön, dass ihr trotzdem zu solch einem Ergebnis gekommen seid und auch danke an Bernhard Hoecker für den Beitrag. Dennnoch denke ich, dass es qualitativ hochwertigere Podcaste gibt, sodass es hoffentlich nicht zu solch einem Konflikt kommt.
    Danke, dass ihr das Projekt auf die Beine gestellt habt :).
    Gruß,
    Slini11

  2. 2cachefinder

    ich finde es echt komisch……..soll er doch einen beitrag beisteuern.
    ist doch egal….weis nicht wo da das problem sein soll.

    ich hätte nix geändert.
    der gewinner wird von so vielen leuten gewählt und dann auch mit recht.

    naja………was solls.
    schade das ihr das gemacht hat weil sich leute dran gestört hatten.

    mfg

    1. Dosenadvent.de

      Hallo 2cachefinder,

      wir haben diese Änderungen nicht durchgeführt, weil sich jemand daran gestört hat – wir bemühen uns lediglich darum, uns an die eigenen Regeln zu halten.

      Viele Grüße
      das Dosenadvent-Team

  3. gollseidel

    Au weia:
    “Bernhard Hoecker ist kommerziell, da er als Comedian sein Geld verdient.”
    Ich glaube, mein Beitrag ist damit jetzt auch raus:
    Ich bin auch kommerziell: Ich verdiene als ich mein Geld und trage dabei meinen eigenen Namen.

    Ehrlich, macht euch keine Sorgen. Die Entscheidung über den Siegerbeitrag liegt bei der Community – und wenn wir alle meinen, ein 10-Sekunden-Beitrag wäre der Oberhammer … dann sind wir selber schuld.

    … auch der Dosenadvent in nur ein Spiel…

  4. Spice-o-Rama

    Ich mag Herrn Hoecker und habe mich auch sehr über seinen Beitrag zum Kalender gefreut. Es waren bislang aber bereits einige Beiträge dabei, die mich wesentlich mehr begeistert haben, als sein kurzer Live-Mitschnitt. Ich denke, vielen Dosenadventskalender-Fans wird es ähnlich gehen. Von daher habe ich keine Bedenken, dass der Promi-Beitrag das Ergebnis des Wettbewerbs verzerren wird, wie anscheinend befürchtet wurde.

    Dennoch ein großes Lob an euch: Super, dass ihr und der Sponsor so schnell reagiert und eine Lösung gefunden habt! Und überhaupt: Danke für die Arbeit, die ihr in dieses Projekt investiert!

  5. Saarfuchs

    Dann will ich mich mal outen – ich habe diese Email geschieben.

    In einem Blogbeitrag habe ich versucht ausführlich meinen Gedankengang darzustellen und zu erklären, warum mich das Ganze beschäftigt hat. Wer sich damit inhaltlich auseinandersetzen möchte, der sei zum Lesen meines Artikels eingeladen…

    Ansonsten wünsche ich Euch eine frohe und besinnliche Weihnachtszeit!

    VG,
    Joerg

  6. DasLangeSuchen

    *kopfschüttel*

    Schade, dass man Euch solche Steine hinterher wirft, das hat Euer Projekt nicht verdient. Ich weiß nicht, wer die Email geschrieben hat, aber einer der Teilnehmer hat sich ja auch auf seiner Webseite dazu geäußert, dass er enttäuscht ist, dass jemand mit kommerziellem Hintergrund an dem Projekt teilnimmt.

    Selbstverständlich prangt in der Sidebar neben dem Artikel eine Google-Ad, wie bei wahrscheinlich einigen anderen Teilnehmern auch. Je nachdem wen man fragen würde (FA), reicht schon diese Einnahmeerzielungsabsicht aus, damit ein gewerbliches Handeln unterstellt werden kann und zumindest eine vereinfachte GuV erforderlich sein kann.

    Damit müsste prinzipiell jeder Blogger, der Banner geschaltet hat und/oder bezahlte Beiträge veröffentlicht, von der Teilnahme ausgeschlossen werden.

    Aber wie heißt es so schön: „Leben und Leben lassen!“

    Kopf hoch, Neider, Meckerer und Unzufriedene gibt es immer wieder, gerade je größer und erfolgreicher ein Projekt wird, lasst Euch davon nicht unterkriegen.

    Beste Grüße,
    Kai

    PS:
    Hut ab vor der Reaktion von Garmin!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *